Clean-up Day 2021 

Pascal Marquardt. Anlässlich des diesjährigen Clean-up Days versammelten sich am Samstag, 18. September bei anfänglich kühlen aber wettertechnisch besten Bedingungen die fünfte Klasse Boniswil mit Freiwilligen und mit Mitgliedern des Vereins Natur und Umwelt Boniswil auf dem Schulhausplatz.

In vier Gruppen unterteilt, mit Leuchtwesten und Abfallgreifer ausgestattet ging es in alle vier Himmelsrichtungen los. Das Ziel war klar, jeglicher Abfall der liegenblieb wurde eingesammelt. Nach rund drei Stunden fleissiger «Sucharbeit» traf man sich zur Endwertung zurück beim Schulhaus. Endwertung, weil man einen internen Wettkampf austrug, welche Gruppe denn am meisten weggeworfene «Hygienemasken» auflesen konnte. Die ernüchternde Bilanz von über 20 achtlos weggeworfenen Masken sprach Bände.

Den Kindern wurden die Augen geöffnet, als sie auf ihrem Rundgang die verrücktesten Abfälle fanden. Von Handschuhen über einen alten zerfetzten Pullover bis hin zu ungeöffneten Bierdosen hatte man das eine oder andere «Highlight» aufgesammelt. Eine auf dem Boden verwahrloste Zehnernote wurde von der Klasse kurzum dem organisierenden Verein Natur und Umwelt Boniswil gesponsert. 

Als Abschluss wurden die Kinder mit einem Getränk und fein belegten Broten belohnt. Obendrauf gab es, grosszügig und mittlerweile bekannt über die Landesgrenzen, stylische Baseball Caps der Firma NIKIN, an welchen die Kinder offensichtlich grosse Freude hatten.